Staatl. anerk. Erzieher*in
für 0- bis 10-Jährige

Bewirb Dich!

Warum die Ausbildung zum*zur Erzieher*in für 0- bis 10-Jährige?

„In nur drei Jahren zum Abschluss - als angestelltes Mitglied eines Teams. Toll, dass es solche Angebote gibt.“

Juliane, 28 Jahre

Erzieher*innen für 0- bis 10-Jährige bilden, betreuen und erziehen Kinder im Alter von 0-10 Jahren in Krippen, Kita's und Horten. Mit Empathie, Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungskraft und Motivation gestalten sie die tägliche Zusammenarbeit mit Teammitgliedern und Kooperationspartnern sowie die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.

Ausbildungsinhalte

Was mache ich da so?

Die Theorie

In der Schule hast Du Unterricht im Fachrichtungsübergreifenden Lernbereich (z.B. Deutsch, Mathematik, Englisch) und im Fachrichtungsbezogenen Lernbereich (z.B. Entwicklung, Bildung, Förderung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen). Die vermittelten Inhalte bereiten Dich stets optimal auf das nächste Praktikum vor.

Die Praxis

In den Praktika sammelst Du aufeinander aufbauende Erfahrungen in den Bereichen Krippe, Kita und Hort. Der Anteil der praktischen Ausbildung steigert sich mit jedem Ausbildungsjahr.

Die Praxiseinrichtungen

In welchen Einrichtungen Du deine Praktika absolvierst, bestimmt der Träger, bei dem Du über die Dauer deiner Ausbildung angestellt bist. In jedem Fall musst Du Pflichtpraktika in den Bereichen Krippe, Kita und Hort absolvieren – das wissen die Träger aber auch und organisieren Deine Praxiseinsätze entsprechend.

Die Unterschiede zur Ausbildung Sozialassistent
in

Die Ausbildungsdauer beträgt nur 3 Jahre (statt 2 x 2 Jahre.) Du erhältst eine Ausbildungsvergütung. Die Einrichtungen für Deine Praxiseinsätze bestimmt Dein Träger. Du hast keine Ferien, sondern „nur“ Urlaub (ca. 30 Tage im Jahr). Laut aktueller Verordnung gilt der Berufsabschluss nur in M-V. Mit dem Abschluss als Erzieher*in für 0- bis 10-Jährige erlangst Du keine Fachhochschulreife.

Die Prüfung

Du beendest deine Ausbildung mit zwei schriftlichen Prüfungen (Deutsch und ein berufsbezogenes Fach), einer mündlichen Prüfung und einer praktischen Prüfung.

Wie sieht mein Arbeitsalltag aus?

Gestalte Zukunft

Unterstütze jeden Tag Kinder, sich auf ihre eigene Zukunft vorzubereiten.

Gestalte Beziehungen

Arbeite mit Kindern, Eltern, Großeltern, Therapeuten und Deinem Team zusammen.

Gestalte Aktivitäten

Täglich gestaltest Du entwicklungsfördernde Angebote für die von Dir betreuten Kinder.

Was bietet die Zukunft?

Vorteile des Berufs

Nicht zuletzt aufgrund des großen Fachkräftemangels steigen ausgebildete Erzieher*innen in einen sicheren Arbeitsmarkt bei meist tariflicher Vergütung ein. Berufliche Fort- und Weiterbildung z.B. zu Facherzieher*innen in verschiedenen Bereichen und die berufsbegleitende Qualifizierung zur Kita-Leitung sind Perspektiven, die sich Erzieher*innen nach ihrer Ausbildung bieten.

Nach erfolgreichem Abschluss kann zudem ein Aufsatzmodul zum*r "klassischen" Staatlich anerkannten Erzieher*in absolviert werden.

Vorteile der Schule

Wieso an der Schule?

  1. Schulgeldfrei
  2. Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung
  3. Gemeinsame Events
  4. Wohnhaus direkt am Schulgebäude
  5. Nah am Strand und Ostsee
  6. Breites Angebot an Schulsport

Infos zur Bewerbung

Wie kann ich mich bewerben?

Abschlussart

Staatl. Prüfung

Unterrichtsform

Vollzeit

Dauer gesamt

3 Jahre

Kosten / Gebühren

Keine Kosten

  • vollzeitschulische Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule
  • Einsatzbereiche: Krippe, Kita und Hort
  • nach erfolgreichem Abschluss bist du pädagogische Fachkraft in Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern
  • Erlangen der Fachhochschulreife in anschließender Ausbildung möglich
  • Berufliche Schule "Alexander Schmorell" am Klinikum Südstadt und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
  • z. Hd. Frau Müsebeck
  • UND
  • Träger von Kindertageseinrichtungen in HRO
  • Sprachniveau B2 bei Bewerber*innen nichtdeutscher Herkunftssprache
  • Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss
  • Ausbildungsvertrag mit einem Träger einer Kindertageseinrichtung in Rostock
  • Bewerbungsfrist ist der 31. Mai - später eingereichte Bewerbungen können in Ausnahmefällen berücksichtigt werden
  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Amtlich beglaubigte Kopien der Abschlusszeugnisse
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Ausbildungsvertrag mit einem Kita-Träger in der Hansestadt Rostock
  • logopädisches Gutachten
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung zur Ausübung des angestrebten Berufes (Hausarzt)
  • Sprachniveau B2 bei Bewerber*innen nichtdeutscher Herkunftssprache
  • Schriftliche Erklärung darüber, dass keine staatliche Prüfung an einer Höheren Berufsfachschule für Sozialwesen bereits abgelegt und endgültig nicht bestanden wurde bzw. nicht mehr wiederholt werden darf

Petra Müsebeck

Bildungsgangsleiterin

Direkt bewerben

Diese Berufe könnten dich auch interessieren

Pflegeberufe

Technisch

Sozial

Theorie

Praxis


Pflegeberufe

Pflegefachfrau*mann

Du magst den Umgang mit Menschen, kannst mit Stress umgehen, bist empathisch und kommunikativ? Komm in die Pflege! Krisensicher und systemrelevant.

Gesundheitsberuf

Technisch

Sozial

Theorie

Praxis


Gesundheitsberuf

Hebamme

Hebammen begleiten und beraten Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett. Sie arbeiten freiberuflich oder/und angestellt.

Gesundheitsberuf

Technisch

Sozial

Theorie

Praxis


Gesundheitsberuf

Medizinische*r
Fachangestellte*r

Du möchtest bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen von Ärzten mitwirken und Respekt für andere Menschen ist für dich selbstverständlich?